Diplomlehrgang Chinesische Arzneitherapie

Responsive image
Responsive image
Responsive image

Allgemeine Informationen zum Diplomlehrgang

Der zweijährige Diplomlehrgang der Chinesischen Arzneitherapie vermittelt Einzelarzneien und Rezepturen sowie deren klinische Anwendung. Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass Studierende bereits nach kurzer Ausbildungszeit über die notwendigen Kompetenzen verfügen, um aktiv mit den Chinesischen Arzneien zu arbeiten und früh eigene Erfahrungen zu sammeln.

Der Diplomlehrgang ist praxisorientiert und fördert einen ungezwungenen und natürlichen Lernprozess. In der ersten Phase werden rund 350 Arzneien und 120 Rezepturen diskutiert. Einzelmittel und Rezepturen werden kombiniert behandelt. Die Verknüpfung von Arzneien mit den entsprechenden Rezepturen wird dadurch optimiert. Themen wie Sicherheit, Toxizität, Interaktionen und Qualität werden ebenfalls in dieser ersten Phase vorgestellt. Ein Überblick zur Anwendung von westlichen Heilpflanzen nach den Prinzipien der Chinesischen Medizin rundet die erste Phase ab.

Der zweite Teil der Ausbildung geht auf den klinischen Einsatz der Arzneien ein. Er orientiert sich an den Krankheiten, die in der Praxis häufig anzutreffen sind, und vertieft das Wissen aus dem ersten Teil.

Ein strukturiertes und innovatives Praktikum fördert den Transfer der Theorie in die Praxis und führt zum selbstständigen Rezeptieren und kritischen Analysieren.

Der Diplomlehrgang Chinesische Arzneitherapie richtet sich an Therapeuten und Therapeutinnen mit abgeschlossener Akupunkturausbildung.

Voraussetzungen zur Zulassung

  • Abgeschlossene Ausbildung in Akupunktur
  • Eine Spezialzulassung für fortgeschrittene Studentinnen und Studenten der Akupunktur und Tuina ist möglich.

Unterrichtsstunden

324 plus Praktikum (200 Stunden)

Kurszeiten

Freitag 13:00–18:00 Uhr
Samstag 9:00–17:00 Uhr

Kurskosten

CHF 9425.- 

 

Beginn

21. September 2018 

Unterlagen

Hier Unterlagen anfordern

Anmelden

Hier anmelden


PDF Herunterladen