Tuina (T-Kurs)

Kurs- und Modulbeschreibungen

Der Tuina Kurs ist ein Teil der Akupunkturausbildung und baut auf dem Leitbahnen- und Punktemodul des A-Kurses auf. Im Tuina Kurs werden Griffe, Massageabläufe, Anwendungen bei orthopädischen und traumatischen Beschwerden sowie Anwendungen bei verschiedenen inneren Krankheiten vermittelt. Durch die Kombination von theoretischem Unterricht und praktischen Übungen werden den Studierenden die Kompetenzen vermittelt, selbstständig und fachkundig Tuina-Massagen anzuwenden.

Unterrichtsstunden

120 

Modul T1 – Tuina-Grundgriffe

Dieses Modul ist eine Einführung in die Tuina-Therapie. Durch das Behandeln der Entwicklungsgeschichte der Tuina-Therapie und eine Diskussion zu ihrer Wirkungsweise wird ein Verständnis für diese Behandlungsmethode geschaffen. Der Hauptfokus des Moduls liegt auf der Vermittlung und der korrekten Durchführung der achtzehn Grundgriffe. Das Erlernen und Durchführen eines Tuina-Ganzkörpermassageablaufes, welcher alle erlernten Griffe integriert, schliesst dieses Modul ab.

Unterrichtsstunden

24

Modul T2 – Tuina in Orthopädie und Traumatologie

Dieses Modul setzt sich intensiv mit der praktischen Anwendung der Tuina-Therapie auseinander. Der Schwerpunkt liegt auf der Differenzierung und Behandlung von orthopädischen und traumatologischen Beschwerden. Für jedes Krankheitsbild wird eine Differzialdiagnose gemäss Chinesischer Medizin sowie ein Therapiekonzept mit einem Tuina-Protokoll vermittelt. Intensiver praktischer Unterricht führt zu Sicherheit und Routine in der Anwendung. Unterrichtsstunden

Unterrichtsstunden

41

Beginn

12. April 2018

Unterlagen

Hier Unterlagen anfordern

Tag der offenen Tür

Hier anmelden

Stundenplan 2018 

Hier herunterladen

Broschüre


PDF Herunterladen