TCM Weiterbildung

Westliche Kräuter in der TCM Praxis

Kursbeschreibung

Kräuterheilkunde ist ein wichtiger Teil der chinesischen Medizin, vor allem zur Behandlung von chronischen, schweren Erkrankungen und Erkrankungen mit Mangel-Zuständen. Die klassische Form der Kräuterheilkunde besteht in der Verordnung chinesischer Kräuter. In den letzten 30 Jahren hat sich in Europa eine spezielle Form der Kräuterheilkunde entwickelt, bei der einheimische (westliche Kräuter) nach den Gesichtspunkten der chinesischen Diagnostik und Traditionen der chinesischen Kräuterheilkunde verwendet werden. Viele Patienten sind westlichen Kräutern gegenüber sehr aufgeschlossen, einige wollen keine chinesischen Kräuter. Die Zubereitung von Tee ist unseren Patienten vertraut, die Verträglichkeit der Tees bei hoher Wirksamkeit ist sehr gut.

Im Kurs kombinieren wir das Konzept der chinesischen Rezepturerstellung (sich ergänzende und ausgleichende Kräuter in Mischungen) mit heimischen Pflanzen. Vorteile von heimischen Pflanzen sind Standortprinzip, politisch/wirtschaftliche Unabhängigkeit, gute Qualität und Überprüfbarkeit.

Der Fokus dieses Seminar liegt auf Basisrezepturen für häufige Krankheitsmuster. Dabei werden Rezepturen aus westlichen Kräutern besprochen für die bei westlichen Patienten am häufigsten auftretenden Muster. Fallbeispiele unterstützen den Transfer des Wissens in die Praxis.

Inhalt

  • Basis der Kräutereinteilung (Geschmack, Temperatur, Organbezug, Einzelwirkung) und Rezepturerstellung (Grundregeln).
  • Kennenlernen der wichtigsten westlichen Kräuter (westliche Materia Medica) und Basisrezepturen (Qi, Blut, Yin und Yang tonisierend, Oberfläche befreiend, harmonisierend, Qi und Blut-Stagnation lösend, Geist klärend, beruhigend).
  • Zubereitung und Verkostung exemplarischer Mischungen.
  • Arbeiten mit einer kompakten Materia Medica mit häufig verwendeten, wichtigen westlichen Kräutern. 
  • Kennenlernen der Kontraindikationen
  • Basisrezepturen für häufige Krankheitsmuster
  • Erarbeitung individueller Rezepturen an Fallbeispielen.

Voraussetzungen

  • Grundlagen der Chinesischen Medizin und Diagnostik, Kennen und Erkennen der häufigsten Muster bei westlichen Patienten.

Kursleitung

<Seybold-Kellner, Dr. Birgit

Dr. Birgit Seybold-Kellner

Über Dr. Birgit Seybold-Kellner

Studium der Medizin mit gleichzeitiger Ausbildung in Akupunktur, Chinesischer Arzneitherapie und Westlicher Heilpflanzen aus Sicht der TCM. Seit 1996 ist Dr. Seybold-Kellner Dozentin für Akupunktur und Chinesische Medizin, seit 2013 Weiterbildungsberechtigte für Akupunktur der Bayerischen Landesärztekammer. Nach ihren Studien war sie aktiv am Aufbau der Akupunkturklinik Ashavihar in Indien beteiligt. Seit Oktober 2016 arbeitet sie als Chefärztin für Geburtshilfe an der Klinik Günzburg.

 

Kursinformationen

Anfang:  08-06-2018
Ende:  09-06-2018
Zeit:  Fr.–Sa., 9:00–17:00 Uhr
Ort:  Chiway Academy
Sprache:  Deutsch
Kosten:  450,-
Lernzeit:  14 h
Kategorie:  Westliche Phytotherapie nach TCM
Anerkennung:  SBO-TCM

Sie können sich für Westliche Kräuter in der TCM Praxis hier